Specials

Anmeldung

Open Panel
/images//HOMEPAGE2016/SLIDER/ZBOTWW.jpg

So ganz extrem wird es dann doch nicht sein, aber wir wollen uns genauer anschauen welche 6 großen 3DS Spiele in Japan an diesem Tag rauskommen und welche davon floppen könnten.

 

 

Es ist schwierig zu sagen welcher der Titel die höchsten Absatzzahlen haben wird, denn alle haben auf ihre Art eine eingeschworene Fangemeinde oder sind von einem bekannten Team.

 

Da kommt allen voran Attack on Titan heraus. Das erst ab 17 Jahren freigegebene Actionspiel basiert auf dem Anime und bietet neben Highspeed-Action unter Zeitdruck auch neue Kapitel wie zum Beispiel eines mit Levi. Entwickelt wurde das Spiel übrigens von Spike, die hierzulande am ehesten durch die Dragon Ball Z Spiele bekannt geworden sind. Das bereits gezeigte vom Spiel sieht schonmal ganz schick aus, wobei die Hintergründe nicht sehr detailliert sind. Wir werden uns das Spiel direkt zum Release schnappe und euch bereits bis zum Wochenende einige Gameplayeindrücke präsentieren können.

 

In Europa erscheint diese Woche Bravely Default Flying Fairy während in Japan ein Tag zuvor die erweiterte For the Sequel Version auf den Markt kommen wird. Unsere europäische Version basiert bereits auf dieser Erweiterung, weshalb wir nichts wichtiges verpassen werden. Wie gut sich der Titel in Japan schlagen wird bleibt abzuwarten, denn bereits das Original hat keine Rekorde gebrochen. Die Hoffnungen auf einen Nachfolger sind damit erstmal nicht so riesig, denn für Square Enix zählt in letzter Zeit nur noch wie sie möglichst viel Geld den Kunden abzopfen können und nicht mehr wie man Fans glücklich macht.

 

Capcom schickt Gaist Crusher ins Rennen. Dabei handelt es sich um ein eher klassisches Action Adventure, welches zu einer großen medienübergreifenden Marke avancieren soll. Die Begeisterung der Presse hielt sich bislang allerdings in Grenzen. Stellenweise hat man das Gefühl eine kindgerechte Mischung aus Mega Man Legends und Monster Hunter zu sehen. Wie gut sich das Spiel schlagen wird bleibt abzuwarten, aber große Hoffnungen sollte sich Capcom bei der Konkurrenz eher nicht machen.

 

Level-5 ist in Japan eine der größten und erfolgreichsten unabhängigen Studios. Dieses Jahr schicken sie erneut Inazuma Eleven in den Weihnachtskampf und zwar mit Go: Galaxy Big Bang und Go: Galaxy Supernova. Spielerisch sind die Inazuma Eleven Titel top, doch bei jährlichen neuen Versionen sinkt das Interesse der Kunden merklich und so muss man immer damit rechnen das es vielleicht das letzte Spiel der Reihe sein könnte. Zumindest vorerst, denn der Anime läuft momentan in einigen Ländern recht erfolgreich und zieht die Zielgruppe automatisch auf die Videospiele. Wir werden sehen ob Level-5 nach diesen Ablegern das Konzept massiv überarbeiten werden wenn sie sehen das sich das Spiel möglicherweise nicht nach ihren Wünschen verkauft.

 

Auch Konami schickt eine bekannte Marke auf den Markt. Yu-Gi-Oh Zexal: Clash! Duel Carnival ist die unzähligste Version des beliebten Kartenspiel. In Deutschland ist der Hype um die Sammelkarten zwar etwas abgeschwächt und auch der Anime macht hier momentan eine Pause, aber dennoch schwören viele weiterhin auf das ausgereifte Kartensystem. Auch ich habe über Jahre hinweg mit den GBA Spielen meinen Spaß gehabt. Für diesen neuen Teil gilt jedoch dasselbe wie für Inazuma Eleven. Eine große Marke alleine reicht nicht mehr um einen hohen Umsatz mit Videospielen zu erzielen. Der Markt ist gesättigt und muss überzeugt werden sich auch in diesem Jahr ein neues Spiel der Marke zu kaufen.

 

Ganz frech und subjektiv sind hier meine Verkaufsprognosen für die Spiele:

Attack on Titan – 250.000

Bravely Default: For the Sequel – 60.000

Gaist Crusher – 50.000

Inazuma Eleven Go: Galaxy Big Bang und Supernova (zusammen) – 200.000

Yu-Gi-Oh Zexal: Clash! Duel Carnival – 55.000

 

Was schätzt ihr?